Xcellerate Klinische Datenbank

Als neuartige Lösung für die Aggregation klinischer Daten innerhalb von und über mehrere Studien hinweg ermöglicht die Xcellerate Klinische Datenbank die Integration und Abbildung massiver Mengen klinischer Patientendaten aus Quellsystemen schnell, zuverlässig und zu geringeren Kosten.

Lässt sich in bestehende Studienverwaltungsquellsysteme integrieren

Bietet schnellen Zugriff auf wichtige Daten, die im gesamten System in verschiedenen Benutzertypen verwendet werden

Unterstützt die Einhaltung von ICH GCP und anderen Richtlinien durch Audit- und Verlaufsverfolgung

Der Beitrag zum Studienergebnis 

Die Xcellerate Klinische Datenbank wurde als solide Grundlage für die Echtzeitüberwachung klinischer Studien und für hoch skalierbare Funktionen zum Laden und Abfragen von Daten entwickelt und unterstützt flexibel medizinische, statistische und Datenprüfungen, die Erkennung von Sicherheitssignalen sowie andere Analyse- und Berichtsanforderungen. Alle Patientendaten werden in einer modernen NoSQL-Architektur gespeichert, wodurch ein idealer Rahmen für die studienübergreifende Analyse und die translationale Forschung geschaffen wird.

Xcellerate Risiko- und Problem-Management

Überblick:

Da die Menge der Daten zu klinischen Studien exponentiell zugenommen hat, müssen Sponsoren die Anzahl der Datenspeicher optimieren und eine vollständige End-to-End-Verwaltung, Analyse und Integration klinischer Daten haben. Die Xcellerate Klinische Datenbank wurde entwickelt, um die mit der Datenüberlastung verbundenen Probleme zu lösen und die schnelle Extraktion relevanter Informationen zu ermöglichen, um die Entscheidungsfindung mit effizienter Datenintegration aus praktisch jeder Quelle voranzutreiben.

Vorteile der Xcellerate Klinischen Datenbank:

  • Agnostisch: lässt sich in bestehende Studienverwaltungsquellsysteme integrieren
  • Konform: unterstützt die Einhaltung von ICH GCP und anderen Richtlinien durch Audit- und Verlaufsverfolgung
  • Einfach anwendbar: aktualisiert alle Daten täglich und ordnet die Daten automatisch verschiedenen Systemen zu
  • Effektiv: bietet schnellen Zugriff auf wichtige Daten, die im gesamten System in verschiedenen Benutzertypen verwendet werden
  • Effizient: kombiniert alle Daten aus verschiedenen Systemen, um zu vermeiden, dass innerhalb von Systemen nach Daten gesucht werden muss; beschleunigt die Problemlösung durch eine erweiterte Arbeitsflussfunktion​​​​​​​
  • Zukunftssicher: skaliert für aktuelle und zukünftige Datenmengen durch modernste Architektur