Meet me 5: Entwicklung einer globalen Perspektive

Bei unserer Serie „Meet Me in 5" geht es um 5 Personen, Themen oder Fragen, die verdeutlichen, wie Covance außergewöhnliche Menschen fördert, Ziele setzt und die Karrierepotenziale von Mitarbeitern ausschöpft.

In diesem Artikel erfahren wir, was Brian Maron, leitender Direktor der Abteilung weltweite Betriebsabläufe, Immunologie, Immuntoxikologie, über Unternehmenskultur und seinen weltweiten Karriereweg bei Covance zu sagen hat.

Karriere bei Covance

1. Eine Weltreise

Brian Marons Geschichte ist bei Covance tief verwurzelt ‒ eine Reise, die ihn zu vielen Orten auf der ganzen Welt brachte. Seine Karriere begann Mitte der 90er Jahre als Software-Entwickler im Bereich Sicherheit in der Kardiologie bei klinischen Studien. Er erarbeite sich die Position als Leiter eines Team von Software-Entwicklern und bekam dann das Angebot, von Wisconsin nach Nevada umzuziehen, um dort die IT-Abteilung zu leiten. „Für jemanden, der noch nie außerhalb Wisconsins gelebt hat, war das ein großer Schritt. Aber meine Frau und ich haben uns entschlossen, diese großartige Gelegenheit wahrzunehmen“, sagt Brian.

Letztendlich war Nevada nur der Anfang von Brians weltweiter Karriere bei Covance. Brian erhielt dann die Chance, die Abteilung Sicherheit in der Kardiologie im Vereinigten Königreich auszubauen. Später bekam er die Gelegenheit, nach Shanghai in China zu ziehen, um dort einen neuen Standort aufzubauen und die globale Präsenz von Covance zu erweitern. Mittlerweile lebt Brian wieder in Wisconsin. Er genießt es, Talente zu fördern und sein Team für Aufträge zu begeistern, die es ihnen ermöglichen, die Welt zu sehen und unser Geschäft auszubauen.

2. Eine stolze Leistung

In Shanghai wurde Brian damit beauftragt, Lösungen im Bereich der Toxikologie, Lead-Optimierungs-Toxikologie, Stoffwechsel und in-vivo PK-Screen-Dienste zu entwickeln. Das Team hatte das Ziel, eine Zertifizierung des neuen Standorts durch gute Laborpraktiken zu erreichen (GLP) ‒ etwas, was vor ihnen noch kein anderes ausländisches Unternehmen in China erreicht hatte.

„Es war ein Lernprozess“, sagte Brian, „aber auch sehr zufriedenstellend. Aus der technischen Perspektive mussten wir die Regelungen des Landes erlernen, die sich von denen in den USA und Europa unterscheiden, und lokale Beziehungen aufbauen. Ich habe dort viel über internationale Geschäftskultur gelernt und wie man die ausgeprägte Führungskompetenz und Erfahrung unserer chinesischen Kollegen nutzbringend einsetzen kann.“

3. Reaktion auf schnelles Wachstum

Brian ist nun für die Erweiterung der Immunologie- und Immunotoxikologie-Lösungen zuständig und kann dabei diese spannende Kultur beobachten. „Obwohl Covance schon eine ganze Weile in dem Bereich tätig ist, erscheint mir diese schnell wachsende Umgebung wie ein Start-up. Unser Team ist extrem engagiert, und deshalb halte ich es für so wichtig, bei der Förderung unserer neuen Führungskräfte und Mitarbeiter, die den Erfolg von Covance antreiben, behilflich zu sein. Ich konzentriere mich stark auf die kurzfristigen und langfristigen Bedürfnisse unserer Kunden und Mitarbeiter.“

4. Entdeckung einzigartiger Karrierewege

Brians Karriereweg bei Covance beruht auf dem Entdecken neuer Möglichkeiten. „Falls Sie einzigartige Karrierewege erkunden möchten, sind Sie bei Covance genau richtig“, erklärt Brian. „Sie können eine wichtige Rolle in wirklich interessanten, weltweiten Initiativen spielen und darauf vertrauen, dass Sie mit der Unterstützung außergewöhnlicher Menschen erfolgreich sein werden. Aus diesen Gründen genieße ich es besonders, für ein großes Unternehmen wie Covance zu arbeiten. Es bestehen viele Möglichkeiten, um die Wirkstoffentwicklung ‒ und Ihre Karriere ‒ voranzutreiben.

5. Positiven Einfluss haben

Im Rahmen seiner alltäglichen Arbeit arbeitet Brian mit Menschen aus der ganzen Welt zusammen. „Es ist inspirierend, ein Teil von etwas Großem und Einflussreichen zu sein. Und es ist noch aufregender zu sehen, was unser Team gemeinsam erreichen kann."

Wenn er an seinen nächsten Karriereschritt denkt, scherzt Brian: „Ich versuche definitiv nicht mehr, die Zukunft vorherzusagen.“ Doch ein Aspekt bleibt in seiner täglichen Arbeit konstant. „Ich glaube weiterhin, dass die zugrundeliegende Mission von Covance dabei behilflich ist, Wirkstoffe zu produzieren, welche die Gesundheit weltweit verbessern. Woran ich mit meinem Team arbeite, hat Auswirkungen auf mein eigenes Leben und das Leben meiner Familie und Freunde. Dies ist eine Arbeit, die uns alle stolz macht."

Unterwww.careers.covance.com erfahren Sie mehr über Covance und diverse Karrieremöglichkeiten.